Landesverband des ASB NRW

Schrift:

trailer-100-hnr-1Hilfe auf Knopfdruck

Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier

trailer-helfen-100-1Bürgerschaftlich engagiert

Sie möchten Menschen helfen und gemeinsam mit anderen etwas bewegen? Dann sind Sie beim ASB genau richtig. Mehr Infos hier

trailer-100-121-sanitaeter

Kompetenz in Aus- und Fortbildung
Die ASB-Landesschule NRW zeigt berufliche Perspektiven auf. Mehr Infos hier 

Aktuelle ASB-Nachrichten aus NRW

Kinder sangen Songs von Felix Janosa für CD

Kids spielten Songs und Geräusche im Tonstudio ein

news71Für die Kinder des ASB-Modellprojektes „Kulturarbeit mit Kindern" war der 30. September 2006 ein ganz besonderer Tag: Aufnahmen in einem professionellen Tonstudio in Duisburg-Mitte standen auf dem Programm. Ziel der Aktion war es, Songs und Geräusch für eine Audio-CD einzuspielen, die die Arbeit der Kinder am Musicalprojekt „Die Reise zu fernen Planeten" dokumentieren.
Die Aufnahmen im Tonstudio wurden vom Komponisten Felix Janosa, der unter anderem durch seine beliebte Figur „Ritter Rost" und die Arbeit für „Die Sendung mit der Maus" bekannt ist, künstlerisch betreut. Er hatte eigens für „Kulturarbeit mit Kindern" fünf Lieder komponiert, die jetzt auch aufgenommen wurden.
Am Vormittag kamen zuerst die selbstgebauten Klanggeräte der Kids aus der Instrumentenbaugruppe zum Einsatz. Bei einer kurzen Einweisung erfuhren die Kinder, dass es im Studio zum Beispiel auf Ruhe und Konzentration ankommt, damit keine Nebengeräusche auf das Band gelangen und die Aufnahme gut klingt. Mit viel Enthusiasmus erzeugten sie mit ihren Instrumenten dann Geräusche wie Regen und den Start eines Raumschiffes.
Die Kinder aus der Gesangsgruppe waren am Nachmittag an der Reihe. Als sie mit Kopfhörern vor den Mikrofonen standen, erwiesen sich die Sänger schon als kleine Profis und alles klappte wie am Schnürchen. Dabei half ihnen das Üben der Songs schon Wochen vor dem Tonstudiotermin: Sie hatten mit der Sängerin Ilona Vildebrand fleißig die Songs geprobt und konnten schon alle fünf Lieder auswendig.
Für die Kinder war der Besuch und die Arbeit im Tonstudio ein einzigartiges Erlebnis, dass ihren Erfahrungsschatz erweitert und ihr künstlerisches Interesse verstärkt hat. Das es am Ende der Aufnahmen sogar noch ein Eis für die ganze Mühe gab, war das Tüpfelchen auf dem i.
Hintergrundinformation: „Kulturarbeit mit Kindern" ist ein Modellprojekt des Arbeiter-Samariter-Bundes Landesverband NW e.V. (ASB), das Kinder durch kulturelle Aktivitäten in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt. Das dreijährige Projekt wird durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW gefördert und von der Universität Duisburg-Essen wissenschaftlich begleitet.

Nationales Forum für Engagement und Partizipation in Berlin konstituiert

Erstveranstaltung unter Beteiligung des ASB Nordrhein-Westfalen

news282Das Nationale Forum für Engagement und Partizipation konstituierte sich am 27. April 2009 im Deutschen Bundestag mit einem ersten Fachkongress. Das Forum ist angesiedelt unter dem Dach des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Das BBE hatte zum Kongress über 300 Expertinnen und Experten aus Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eingeladen, um die von der Bundesregierung geplante Entwicklung einer nationalen Engagementstrategie fachlich zu begleiten.
Die Eröffnungsreden der Konstituierungsveranstaltung wurden von MdB Dr. Michael Bürsch, Staatssekretär Gerd Hoofe und Prof. Dr. Olk vom BBE gehalten. Anschließenden wurden in zehn Dialogforen Handlungsschwerpunkte und Entwicklungsziele diskutiert und daraus erste Eckpunkte für eine engagementpolitische Agenda erarbeitet, die in die zukünftige Arbeit der Bundesregierung Eingang finden soll.
Der ASB Nordrhein-Westfalen war durch Landesgeschäftsführer Dr. Stefan Sandbrink vertreten: „Bürgerschaftlich Engagierte Menschen sind Stützpfeiler des Arbeiter-Samariter-Bundes und damit auch einer solidarischen und lebenswerten Gesellschaft. Die Aktivitäten des Nationalen Forums für Engagement und Partizipation tragen dazu bei, nachhaltige Strukturen in der Engagementförderung zu schaffen. Die Konstituierungsveranstaltung in Berlin war hierfür ein gelungener erster Schritt."
Die Begleitung der Entwicklung einer nationalen Engagementstrategie durch das Nationale Forum trägt zur Etablierung des neuen Politikfeldes „Engagementpolitik" bei. Dazu erklärte der Vorsitzende des BBE-Sprecherrats, Prof. Dr. Thomas Olk: „Das ‚Nationale Forum für Engagement und Partizipation' bildet einen Meilenstein in der Entwicklung einer gemeinsamen Engagementpolitik und greift dazu auf die Expertise von über 300 Expertinnen und Experten zurück, die in den Gremien und Arbeitsgruppen des BBE und darüber hinaus nachhaltig auf die Entwicklung des Engagementsektors eingewirkt haben."
Weitere Informationen unter www.b-b-e.de
Fotos: Stefan Sandbrink

ASB Nordrhein-Westfalen spendet Fußbälle an Dortmunder Kindermannschaften

Dortmunder Nordstadtliga freut sich über neue Trainingsbälle

news72Über 22 neue Trainingsbälle freuen sich die Kids von der multikulturellen Nordstadtliga in Dortmund. Gemeinsam mit Sozialarbeiter Erwin Fischer nahmen die jungen Kicker die Fußbälle vom Dortmunder ASB-Mitarbeiter Oliver Buff entgegen.
Die Bälle hatte der ASB Landesverband NRW zur Fußball WM 2006 von der Firma Pro Touch zur Verfügung gestellt bekommen. Nach Abschluss der Weltmeisterschaft wurde nun ein geeignetes Projekt gesucht, um die Bälle weiterzugeben. Auf die Dortmunder Nordstadtkicker wurde der ASB-Landesverband NRW durch Oliver Buff und Holger Steffens (medienbüro dortmund) aufmerksam. Für Dr. Stefan Sandbrink, Geschäftsführer des ASB-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen, war schnell klar: „Genau solch ein Projekt haben wir gesucht. Hier sind die Fußbälle in guten Händen."
Auch Erwin Fischer vom Jugendamt freut sich über die Spende: „Hier spielen bis zu 500 Kinder aus vielen Nationen miteinander Fußball, da können wir jeden Ball gebrauchen."

Gelungener Einsatz des ASB Dortmund bei der Fußballweltmeisterschaft 2006

WM-Helferfest beim ASB Dortmund: Urkunden und Präsente bei Bratwurst und Bier

news73Zum Dank an seine Helferinnen und Helfer bei der Fußballweltmeisterschaft feierte der ASB Ortsverband Dortmund e.V. am 14. Oktober 2006 ein stimmungsvolles Helferfest. Insgesamt über 10.000 Einsatzstunden waren die 150 Samariterinnen und Samariter in der Zeit der WM 2006 für ihren Verein Tag und Nacht auf den Beinen.
Eine Leistung, die Wilhelm Müller (Bundesgeschäftsführer des ASB Deutschland e.V.), Dr. Stefan Sandbrink (Landesgeschäftsführer des ASB Nordrhein-Westfalen), und Dr. Edwin Tatenhorst (Vorstandsvorsitzender des ASB Ortsverband Dortmund e.V.) zu würdigen wussten. Deshalb hatten sie es sich nicht nehmen lassen, zum Auftakt der Festlichkeiten ihren Dank an die Samariter auszusprechen: „Ohne den vorbildlichen Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer wäre eine Weltmeisterschaft so wie wir alle sie erlebt haben, nicht möglich gewesen" war ihr gemeinsames Resümee.
Allen eingesetzten Kräften erhielten eine Urkunde und ein Präsent als Anerkennung für ihren Einsatz. Stellvertretend für die gesamte Helferschaft wurden Tim Behrendt (21) und Dominic Skusa (21) die Urkunden und die Präsente durch den Vorstandsvorsitzenden Dr. Edwin Tatenhorst übergeben: Die beiden jungen Samariter hatten es nicht geschafft, ein einziges Spiel als Fußballfan selbst zu verfolgen, kamen aber zusammen auf über 400 Einsatzstunden während der Fußballweltmeisterschaft.

ASB Nordrhein-Westfalen unterstützt Protestveranstaltung

Rettungsdienst-Demonstration in Berlin: Proteste gegen Gesundheitsreform am 25. Oktober 2006

news74Der BKS Unternehmerverband privater Rettungsdienste e.V. ruft zu einer Demonstration gegen die Gesundheitsreform und das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz auf. Am Mittwoch, dem 25. Oktober 2006, sind alle am Rettungsdienst und Krankentransport in Deutschland beteiligten Organisationen, Unternehmen und Einzelpersonen aufgerufen, nach Berlin zu kommen.
Der Ablauf der Demonstration:
9.00 Uhr: Treffpunkt Masurenallee (am Funkturm)
10.00 Uhr: Start des Umzuges von der Masurenallee
12.00 Uhr: Eintreffen am Platz des 18. März
12.30 Uhr: Eröffnung der Redebeiträge
14.00 Uhr: Ende der Veranstaltung
14.30 Uhr: Pressekonferenz
Eine Teilnahme als Redner haben MdB Jens Ackermann, Professor Dr. Dr. Alex Lechleuthner (Berufsfeuerwehr Köln), Rudolf März (Berufsfeuerwehr Flensburg, stellvertretender Vorsitzender der AGBF), Uwe Fleischer (Vizepräsident des BKS), Stephan Topp (Generalsekretariat DRK), Professor Dr. Karl-Heinz Altemeyer (Vorsitzender der ständigen Konferenz für den Rettungsdienst) und Marion Leonhardt (Ver.di) zugesagt.

Der ASB Landesverband NW e.V. ruft alle seine Gliederungen auf, sich an der Demonstration in der Bundeshauptstadt zu beteiligen.

95 Jahre ASB Bonn/Rhein-Sieg

Empfang anlässlich des 95-jährigen Bestehens des Arbeiter-Samariter-Bundes Bonn/Rhein-Sieg e.V.

news75Am 21. Oktober 2006 fand die offizielle Veranstaltung anlässlich des 95-jährigen Bestehens des Arbeiter-Samariter-Bundes Bonn/Rhein-Sieg e.V. statt. In feierlichem Rahmen wurden die weit über hundert geladenen Gäste durch den Vorsitzenden des Regionalverbandes, Konrad Berger, und seine Stellvertreterin, Barbara Wrany, begrüßt. Beide berichteten aus der ereignisreichen Geschichte des ASB Bonn/Rhein-Sieg e.V., dessen Gründung in Bonn auf das Jahr 1911 datiert. Anhand einer mit vielen Informationen angereicherten und musikalisch begleiteten Präsentation wurden die historischen Stationen des Regionalverbandes bildreich und eindrucksvoll vor Augen geführt. Berger erläuterte darüber hinaus auch die aktuellen Aufgaben und Zielsetzungen des Regionalverbandes.
Grußworte zum Jubiläum entsandten dem ASB Bonn/Rhein-Sieg Manfred Uedelhoven, Bürgermeister der Stadt Troisdorf, und ASB-Bundesgeschäftsführer Wilhelm Müller. Für den ASB-Landesverbandes NW e.V. überbrachten der Landesvorsitzende Dr. Georg Scholz, der stellvertretende Vorsitzende Hans-Friedrich Mayer sowie der Landesgeschäftsführer Dr. Stefan Sandbrink dem ASB Bonn/Rhein-Sieg persönlich ihre Glückwünsche. Eine unterhaltsame Theateraufführung rundete das gelungene Jubiläumsprogramm ab.
Das Bild zeigt den Vorsitzenden des ASB- Regionalverbandes Bonn/Rhein-Sieg e.V., Konrad Berger, und den Landesvorsitzenden des ASB-Landesverbandes NW e.V., Dr. Georg Scholz.

Neuer ASB-Bundesvorstand gewählt

Langjähriger Bundesarzt Dr. Friedhelm Bartels wurde neuer ASB-Vorsitzender

news78Dr. Friedhelm Bartels ist am Samstag, den 28. Oktober 2006, zum neuen Vorsitzenden des ASB-Bundesverbandes gewählt worden. Über 80 Prozent der Delegierten sprachen dem bisherigen Bundesarzt aus Schifferstadt im Rahmen der 17. ordentlichen Bundeskonferenz in Lübeck ihr Vertrauen für die kommenden vier Jahre aus.
Bereits seit 1982 ist Dr. Friedhelm Bartels im ehrenamtlichen Bundesvorstand des Arbeiter-Samariter-Bundes als Bundesarzt aktiv. Seit September 2005 ist er zudem Präsident von SAINT international, einem Zusammenschluss von zehn europäischen Samariterorganisationen.
Wiedergewählt wurden die beiden Stellvertreter Helga Wurbs aus Kassel und Arend Rahner aus Elsdorf in Nordrhein-Westfalen. Beide sind langjährige Mitglieder im ASB-Bundesvorstand und seit 2002 stellvertretende Bundesvorsitzende des ASB.
In ihren Ämtern bestätigt wurden die bisherigen Bundesvorstandsmitglieder Wolfgang Engel aus Sachsen, Michael Stricker aus Nordrhein-Westfalen, Wolfram Geier aus Schleswig-Holstein, Manfred Schlegel aus Baden-Württemberg und Guido Jost aus dem Saarland. Neu in den ASB-Bundesvorstand wurden Dr. Karsten Ocker, bis September 2006 Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, aus Schleswig-Holstein und Hans-Werner Loew aus Bayern gewählt.
Ebenfalls gewählt wurden die Mitglieder der Bundeskontrollkommission: In ihren Ämtern bestätigt wurden Bernd Karau aus Hamburg, Reiner Pilz aus Hessen und Ulrike Wendel aus Berlin. Mit Siglinde Porsch aus Schleswig-Holstein und Uwe Borchmann aus Mecklenburg-Vorpommern wurden zwei neue Mitglieder in das Kontrollgremium gewählt.
Als Vorsitzende für die zwei Kammern des ASB-Schiedsgerichts wurden der Amtsrichter Dr. Thorsten Garbe aus Bremen und der Verwaltungsrichter Dr. Sebastian Paul Luth aus Schleswig-Holstein gewählt. Das Schiedsgericht entscheidet über Streitigkeiten zwischen ASB-Gliederungen, korporativen Mitgliedern und Organen.
Auf der ASB-Bundeskonferenz haben die Delegierten außerdem den Bundesjugendleiter der Arbeiter-Samariter-Jugend, Simon Dagné aus Rheinland-Pfalz, in seinem Amt bestätigt.
Kontakt für Interviewanfragen und weitere Informationen: Pressestelle im ASB-Bundesverband,
Dorothee Mennicken, Tel. 0221/47605-296, Bianca Fornoff, Tel: 0221/47605-233, Fax: -297
www.asb.de

Hausnotruf beim ASB in Dortmund

„Schnelle Hilfe auf Knopfdruck": neues Fahrzeug beim ASB Dortmund für Hausnotrufservice

news79Schon seit mehr als einem Jahrzehnt lautet das Motto des ASB Dortmund für den Hausnotruf „Schnelle Hilfe auf Knopfdruck". 365 Tage im Jahr, zu jeder Tages- und Nachtzeit fahren die ASB-Rettungsdienstmitarbeiter zu Hausnotrufkunden, die sich in einer not- oder hilfebedürftigen Lage befinden.
Zum 1. November 2006 wurde für diesen Dienst ein neues Fahrzeug in Betrieb genommen. In dem modern ausgestatteten PKW befindet sich ein Notfallrucksack, in welchem neben der medizinischen Ausrüstung auch ein „Automatisierter Externer Defibrillator" (AED) seinen Platz gefunden hat. Der Defibrillator wird bei lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen eingesetzt und kann durch seine fachgerechte Anwendung Leben retten.
„Wir sind für den Notfall bestens ausgerüstet", sagt Georg Schubert, der Leiter der Abteilung Hausnotruf des ASB Dortmund, "und demonstrieren mit dem neuen Fahrzeug Qualität und Zuverlässigkeit bei unserem beliebten Hausnotrufservice."

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement BBE

Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007

news80Auf der Vollversammlung des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement BBE am 3. November 2006 in Berlin wurde der Termin für die nächste Aktionswoche festgelegt. In der Zeit vom 14. bis 23. September 2007 sollen wieder bundesweite Aktivitäten und Veranstaltungen stattfinden, um in dieser konzertierten Weise die Öffentlichkeit auf die Bedeutung des Freiwilligen Engagements aufmerksam zu machen. Der ASB Nordrhein-Westfalen ist Mitglied im BBE.

Schon im Herbst 2006 fand die »Woche des Bürgerschaftlichen Engagement« bundesweit vom 15. bis 24. September statt und war auch vom BBE und vielen Partnerorganisationen erfolgreich organisiert worden. Weitere Infos unter www.b-b-e.de

ASB in bewegten Bildern

Neue Internet-Videos über interessante Projekte im ASB

news81Von der integrativen Kindertageseinrichtung bis hin zur Hausgemeinschaft für Senioren: Im ASB gibt es viele interessante und innovative Projekte und Einrichtungen. Sechs Beispiele hierfür können jetzt als Videopräsentation im Internet angesehen werden.
Ein Film beleuchtet zum Beispiel die erfolgreiche Arbeit des ASB-Lagezentrums in NRW während der Fußballweltmeisterschaft 2006 und den Einsatz der vielen ASB-Helfer rund um das „Fußball-Sommermärchen". Hier kann man die Videos abrufen: http://www.asb.de/view.php3?show=5600008000163

Bundeskanzlerin informierte sich über ASB

bundeskanzlerin-bbk-asb-2014-180

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel informierte sich bei einem Besuch des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Bonn über die Arbeit des ASB. Mehr Infos hier

ASB-Helfer-App

ASB_Helfer-App_Foto-180Auch unterwegs überall schnell und unkompliziert Hilfe leisten – das ist das Ziel der ASB-Helfer-App. Mehr Infos hier

Lehrgänge

landesschule-seminar-185
Kommende Aus- und Fortbildungen an der
ASB-Landesschule NRW
Die Termine für die Lehrver-
anstaltungen sind hier
online einsehbar.

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. | Eupener Str. 161a  | 50933 Köln  | Tel. 0221-949 707-0  |  Fax: 0221-949 707-19
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de | Internet: www.asb-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign