Schriftgröße kleiner normal größer

Wie können wir Ihnen helfen?

Der Arbeiter-Samariter-Bund ist eine der großen, bundesweit tätigen Hilfsorganisationen. Über 1,2 Millionen Menschen unterstützen ihn, davon ca. 170.000 in NRW. Das breite Leistungsspektrum umfasst

und mehr. Die ASB-Regionalverbände vor Ort informieren gerne über die jeweils angebotenen Leistungen und die Möglichkeiten für ein freiwilliges Engagement. Weitere Auskünfte auch unter der ASB-Hotline für NRW: 0221-9497070. Oder senden Sie uns eine Mail.

Tipp: Schauen Sie auch mal bei unserem Stellenmarkt vorbei.


Aktuelle ASB-Nachrichten aus NRW

Der Landesausschuss des ASB NRW e.V., das höchste Gremium des Verbandes zwischen den allen vier Jahren stattfindenden Landeskonferenzen, hat am 08. Oktober 2018 einstimmig eine Resolution verabschiedet, in welcher sich der Arbeiter-Samariter-Bund in Nordrhein-Westfalen von rechtspopulistischen und rechtsextremen Positionen deutlich distanziert.

Die Resolution wird zudem als Initiativantrag des ASB NRW e.V. an die 20. ordentliche Bundeskonferenz des Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V. am 20. Oktober 2018 in Rostock/Warnemünde zur Abstimmung vorgelegt. Hier der Wortlaut:

Demokratie und Solidarität leben und bewahren

Die Werte und das Handeln des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) und seiner Jugendorganisation Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) sind von Solidarität, Weltoffenheit, Respekt, Vielfalt und der Gleichheit aller Menschen geprägt. Der Verband bietet vorbehaltlos allen Menschen seine Hilfe an und alle Menschen, die sich den Werten und dem Handeln des ASB verbunden fühlen, sind willkommen, sich aktiv einzubringen.

Der ASB wurde im Jahr 1933 von den Nationalsozialisten zerschlagen und konnte sich erst wieder nach dem Zweiten Weltkrieg neu konstituieren. Aufgrund seiner Geschichte ist es dem Verband ein Anliegen, insbesondere gegen die Position von Rechtspopulist/innen und Rechtsextremen Flagge zu zeigen.

Der Arbeiter-Samariter-Bund stellt sich entschieden gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit innerhalb und außerhalb seiner Organisation. Hass und Hetze führen zu Gewalt und Verrohung. Der Verband steht für einen wertschätzenden und ausgleichenden zwischenmenschlichen Umgang, der Konflikte in einem solidarischen Miteinander löst.

Der ASB sieht sich an der Seite von Bürgerinnen und Bürgern, die Demokratie, Grundgesetz und eine offene Gesellschaft leben und verteidigen. Personen, die sich rechtspopulistisch bzw. rechtsextrem in Worten und/oder Taten äußern, und/oder mit Rechtspopulist/innen bzw. Rechtsextremen sympathisieren, haben keinen Platz im ASB und in der ASJ.

Foto: ASB NRW

Vielfalt ist ein fester Bestandteil Sozialer Arbeit. Gleichzeitig kann sie auch zu Unsicherheiten führen.

Verschiedenheit erfolgreich zu managen, war ein Schwerpunkt des Fachtages „Ist das jetzt schon Diskriminierung? Vielfalt nutzen und rechtssicher handeln“, der am 02. Oktober 2018 in Dresden stattfand. Die Veranstaltung war eine Kooperationsveranstaltung des Paritätischen Sachsen und der Arbeiterwohlfahrt Sachsen.

Nach dem schweren Erbeben und einem darauffolgenden Tsunami am 28. September 2018 an der Westküste der indonesischen Insel Sulawesi ist am 01. Oktober 2018 ein Nothilfeteam des ASB in die Katastrophenregion aufgebrochen.

Die Anreise erfolgt vom ASB-Länderbüro in Yogyakarta aus und führt von einem der nicht beschädigten Flughäfen auf Sulawesi über teilweise schwer beschädigten Straßen weiter nach Dongala/Palu. Dort werden die Nothilfeteams des ASB mit Wasseraufbereitung und medizinischer Versorgung in der Katastrophenregion helfen. Der ASB wird sich bei seiner Hilfe insbesondere um Kinder, alte Menschen und Menschen mit Behinderung kümmern. Erfahrungen des ASB in Indonesien aus dem Lombok-Erdbeben im August 2018 haben gezeigt, dass die Betroffenen durch individuelle Unterstützung besser versorgt werden können.

Ralph Steiner vom Vorstand des ASB Ruhr und Nazan Aynur, Projektleiterin für das Wünschewagen-Projekt des ASB Ruhr, werden bei der voraussichtlich längsten live gestreamten Talkshow der Welt als Interviewgäste dabei sein.

WDR-Moderator Sherif Rizkallah und sein Team werden versuchen, vom 23. bis 29. September 2018 den Weltrekord für die längste online ausgestrahlte Live-Talkshow aufzustellen. Die ASB-Interviewgäste stehen voraussichtlich am Samstag, den 29. September 2018, um ca. 16:00 Uhr vor dem Mikro und werden dann über den ASB-Wünschewagen und dessen bewegende Einsätze berichten. mehr
Foto: ASB NRW

Welche Verbesserungen sollte die anstehende Novellierung des Kinderbildungsgesetz (KiBiz) in NRW enthalten? Wie können Kindergärten von der Digitalisierung profitieren? Wie kann der der ASB sein Know-How im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe zukünftig noch effizienter bündeln?

Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt des Fachgesprächs Kinder- und Jugendhilfe in der Kita Grünschleife beim ASB in Münster.

EH 2006 nh orgAuf spielerische Art Erste-Hilfe-Tipps bekommen konnte man am 15. September 2018 in Münster.

Anlässlich des „Tages der Ersten Hilfe“ luden Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter und Malteser, die im Münsteraner Bündnis „Gemeinsam für Münster“ zusammen aktiv sind, dazu ein, an vier über die Stadt verteilten Stadionen Erste-Hilfe-Handgriffe zu üben. Miteinander verbunden waren die Treffpunkte durch eine Geocache-Route. mehr
Bild: ASB-Archiv/P. Nierhoff

schaltplan 250Welche Chancen bietet die Digitalisierung? Und welche Herausforderungen kommen durch deren immer umfassenderen Einsatz auf die Gesellschaft zu?

Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt eines Gedankenaustausches zwischen der Landtagsabgeordneten Christina Kampmann (SPD) und Vertreter/innen des ASB NRW e.V. am 19. September 2018 im nordrhein-westfälischen Landtag.

Die Abgeordnete, die stellvertretendes Mitglied in der Enquetekommission "Digitale Transformation der Arbeitswelt in Nordrhein-Westfalen" ist und bis Mitte 2017 NRW-Familienministerin war, betonte im Gespräch, dass bei allen technologischen Entwicklungen der Mensch im Mittelpunkt stehen müsse.

malstifte 250 2Das ASB-Projekt "Sozial macht Schule" (SMS) ruft auch in 2018 zu seinem jährlichen Malwettbewerb auf. Die Kreativaktion findet bereits zum zwölften Mal statt und steht nun unter dem Motto „Gemeinsam geht es besser!“.

Sich gemeinsam Ziele setzen und diese zusammen erreichen! Menschen in schwierigen Situationen mit vereinten Kräften helfen! In der Gruppe bei tollen Aktionen Spaß haben und dabei Solidarität, Zusammenhalt und Wertschätzung erfahren! Wenn Menschen ihre unterschiedlichen Fähigkeiten und Stärken gemeinsam einsetzen, kann viel erreicht werden und es können neue Ideen entstehen. Wie zum Beispiel, wenn ein Schulfest oder eine Projektwoche durchgeführt werden. Oder wenn bei einem Hochwasser viele gemeinsam einen Damm gegen das anrückende Wasser bauen. Oder wenn …

Was haben der ASB NRW und Ford gemeinsam außer dem Firmensitz in Köln? Beide haben ein Interesse an aktuellen juristischen Fragen, zum Beispiel zu den Themen „Compliance“ und „Vergaberecht“.

Im Rahmen einer „pro bono publico – Veranstaltung“ lud die Rechtsabteilung der Ford Deutschland-Zentrale in der amerikanischen Tradition des freiwilligen und sozialen Engagements gemeinsam mit der Kanzlei Oppenhoff & Partner in Köln den ASB NRW zu einem juristischen Kolloquium ein, bei dem aktuelle rechtliche Fragen, die für Vereine und gemeinnützige Gesellschaften relevant sind, diskutiert wurden.

Am Wochenende vom 07. bis 09. September 2018 fand das ASJ-Herbstseminar rund um das Thema Umweltschutz statt. Zwölf ASJler_innen aus NRW trafen sich Freitagabend in der Jugendherberge Köln-Deutz, um sich gegenseitig kennenzulernen, gemeinsam Abend zu essen und sich in das Thema einzufinden.

Die Jugendverbandler_innen starteten dann samstagmorgens gut gelaunt in den Tag. Auf dem Programm standen ganz konkrete Beispiele für ein umweltbewussteres Leben. So ging es zu "Tante Olga" – dem ersten Unverpacktladen Kölns. Olga Witt, nicht nur Inhaberin des Ladens, sondern auch Bloggerin und Autorin rund um die Thematik Zero Waste, stellte so umfassend wie beeindruckend das Konzept ihres Ladens, aber auch die globalen Zusammenhänge von Müllvermeidung und kritischem Konsum vor. Immer wieder zeigte sie auf, wie jede_r selbst im Kleinen bei sich beginnen kann, um Umweltverschmutzung, Müll und Ausbeutung von Mensch und Natur zu vermeiden. Olgas Vortrag sorgte für reichlich Gesprächsstoff bei den Teilnehmenden.

trailer-100-hnr-1Hilfe auf Knopfdruck
Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier

trailer-100-hnr-1Arbeiter-Samariter-Jugend
Wir bewegen was: Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist der Jugendverband des ASB. Mehr Infos hier

trailer-100-121-fsj-bfd

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
Der ASB in NRW bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Mehr Infos hier

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. | Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Tel. 0221-949 707-0  |  Fax: 0221-949 707-19
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de | Internet: www.asb-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign