Schriftgröße kleiner normal größer

Es wird wieder sehr heiß in NRW. Viele Menschen genießen die Sonne. Doch wenn man unvorsichtig ist, besteht die Gefahr eines Kreislaufkollaps'. Wir haben einige Tipps unserer Erste-Hilfe-Experten zusammengetragen, die Ihnen helfen, einem solchen Notfall vorzubeugen.

Kommen Sie gut durch die Hitze!

Tipps der ASB-Helfer zur Vorbeugung eines Kreislaufkollaps

  • Räume kühl halten: Morgens lüften, dann abdunkeln
  • Viel Wasser trinken
  • Wer viel schwitzt: Salz und Mineralien ersetzen, z.B. durch Brühe oder leichtes Salzgebäck
  • Leichte Mahlzeiten essen
  • Ruhepausen im Schatten einlegen
  • Lauwarm duschen
  • Falls Klimaanlagen genutzt werden: diese nicht zu kalt einstellen
  • Luftige Kleidung wählen

Wenn man sich bereits erhitzt fühlt, können diese Tipps helfen:

  • Unterarme unter kühles Wasser halten
  • Füße in einen Eimer Wasser stellen
  • Körper mit einem kalten, nassen Waschlappen abreiben

Und für alle, die arbeiten, hier noch ein Tipps, der auch am Schreibtisch funktioniert:

  • Wärmflasche mit kaltem Wasser füllen, zwei Stunden in den Kühlschrank legen, danach zwischen die Füße legen.

trailer-100-hnr-1Hilfe auf Knopfdruck
Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier

trailer-100-hnr-1Arbeiter-Samariter-Jugend
Wir bewegen was: Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist der Jugendverband des ASB. Mehr Infos hier

trailer-100-121-fsj-bfd

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
Der ASB in NRW bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Mehr Infos hier

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. | Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Tel. 0221-949 707-0  |  Fax: 0221-949 707-19
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de | Internet: www.asb-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign