Presse Informationen für Medienvertreter

Auf dieser Seite haben wir Informationen für Medienvertreter*innen zusammengestellt.


Ansprechpartner*in

Frank Hoyer Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Projektleitung `Sozial macht Schule´ (SMS)

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-21
hoyer(at)asb-nrw.de

Esther Finis Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-12
finis(at)asb-nrw.de

Presse-Kit zum ASB Wünschewagen

ASB-Wünschewagen auf einer Strandpromenade

Digitale Pressemappe

Hier finden Sie allgemeine Informationen über den ASB-Wünschewagen und die Wunscherfüller*innen.

Herunterladen

Fahrgast und Wunscherfüllerin im ASB-Wünschewagen

Wunschfahrt begleiten

Sie möchten eine Wunschfahrt begleiten? Hier finden Sie hilfreiche Informationen.

Infos herunterladen

Wunschgeschichten

Hier finden Sie Berichte von vergangenen Wunschfahrten und bekommen einen Einblick in besondere Tage.

Wunschfahrten lesen

Pressemitteilungen

Erste Hilfe kann jeder!

 

Erste Hilfe kann Leben retten!

Der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland hat 2015 zum "Jahr der Ersten Hilfe" ausgerufen. Er möchte damit auf die Bedeutung von Hilfsmaßnahmen für Menschen in Notsituationen aufmerksam machen: Erste Hilfe kann Leben retten! Auch Ihres!

Anlässlich des "Jahres der Ersten Hilfe" wird es in ganz Deutschland Wettbewerbe, Mitmach-Aktionen, umfangreiche Informationen zum Thema und vieles mehr geben. Was direkt vor Ort passiert, kann man bei seinem ASB in der Nähe erfragen. Es wird ein buntes, lebendiges und lehrreiches Jahr der Ersten Hilfe sein.

Jeder ist eingeladen, dabei zu sein. Der ASB möchte insbesondere dazu ermuntern, die eigenen Erste-Hilfe-Kenntnisse regelmäßig aufzufrischen – nicht nur im ASB-Themenjahr in 2015

Im ASB Magazin 04/2014 äußern sich ASB-Präsidenten Franz Müntefering zum „Jahr der Jugend im ASB“ in 2014 und der ASB-Bundesvorsitzenden Knut Fleckenstein zum „Jahr der Ersten Hilfe“, das unter dem Motto „Erste Hilfe kann jeder!“ steht (Interview als PDF lesen).