Presse Informationen für Medienvertreter

Auf dieser Seite haben wir Informationen für Medienvertreter*innen zusammengestellt.


Ansprechpartner*in

Frank Hoyer Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Projektleitung `Sozial macht Schule´ (SMS)

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-21
hoyer(at)asb-nrw.de

Esther Finis Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-12
finis(at)asb-nrw.de

Presse-Kit zum ASB Wünschewagen

ASB-Wünschewagen auf einer Strandpromenade

Digitale Pressemappe

Hier finden Sie allgemeine Informationen über den ASB-Wünschewagen und die Wunscherfüller*innen.

Herunterladen

Fahrgast und Wunscherfüllerin im ASB-Wünschewagen

Wunschfahrt begleiten

Sie möchten eine Wunschfahrt begleiten? Hier finden Sie hilfreiche Informationen.

Infos herunterladen

Wunschgeschichten

Hier finden Sie Berichte von vergangenen Wunschfahrten und bekommen einen Einblick in besondere Tage.

Wunschfahrten lesen

Pressemitteilungen

Rückblick auf den Tag der Begegnung 2014 in Köln

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) lud am 28. Juni 2014 wieder zum Tag der Begegnung in den Rheinpark und Tanzbrunnen nach Köln ein. Leider verkürzte eine Unwetterwarnung das Event.

Auch der ASB präsentierte sich auf dem Parkgelände. Neben Informationen zu den vielfältigen ASB-Leistungen, wie zum Beispiel Hausnotruf, Erste-Hilfe-Kurse, FSJ/BFD und Menüservice, stellte der ASB Regionalverband Bergisch Land seine Demenz-WGs vor. Auch die ASB-Besuchshunde aus Bergisch Land waren vor Ort.

Der ASB Köln hatte federführend den Sanitätsdienst für die Veranstaltung übernommen. Auch präsentierte er seinen modernen Reisebus, der gerade auch für Menschen mit Behinderung optimal ausgestattet ist.

Gegen 13 Uhr musste das inklusive Fest leider wegen einer Unwetterwarnung abgebrochen werden. Der ASB NRW zieht dennoch eine überaus positive Resonanz: „Auch wenn das Großevent in diesem Jahr nur drei Stunden dauerte, gab es dennoch reichlich Möglichkeiten, sich über die vielen verschiedenen Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung zu informieren. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz: Die vielen Mitmachevents, vom Spielezirkus bis zum Kinderschminken, boten jede Menge Abwechslung. Viele Besucherinnen und Besucher freuten sich auch über unsere ASB-Besuchshunde, die von den kleinen und großen Hundefans liebevoll gekuschelt und umarmt wurden.“, so ASB-NRW-Pressesprecher Frank Hoyer.

Der Tag der Begegnung ist Europas größtes Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung und findet seit 1998 jedes Jahr im Rheinland statt. Mehr Informationen unter www.tag-der-begegnung.lvr.de