Schriftgröße kleiner normal größer

Strategien gegen Rechtspopulismus

logo miteinander staerken lsvd 250Mit Unterstützung des ASB NRW e.V. fand am 20. Januar 2018 im Dortmunder Rathaus das überregionale Vernetzungstreffen „Gegensteuern – Rechtspopulismus und Gleichstellungsgegner*innen die Stirn bieten“ statt.

Anlass für die Veranstaltung war die aktuell zunehmende Diffamierung von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt und das Propagieren konservativer Geschlechterrollen durch Rechtspopulisten. Auf dem Treffen wurde über gemeinsame Strategien diskutiert, dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

Nach einem Einführungsreferat von Dr. Rolf Füllmann von der Universität zu Köln wurde in einer Workshop-Phase über den Umgang mit Rechtspopulismus innerhalb und außerhalb der LSBTI*-Community und die Strategien rechtspopulistischer Netzwerke gegen eine vielfältige Bildungsarbeit diskutiert. Anschließend widmete man sich der Entwicklung von Handlungsempfehlungen gegen Rechtspopulismus. Im Nachgang zum Treffen wird eine Dokumenation erstellt, die die Ergebnisse der Diskussionen beinhalten wird.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des LSVD-Projekts „Miteinander stärken“ statt, das die Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in der Gesellschaft fördern möchte. Die Stärkung von LSBTI*, ihren Verbündeten und Fachkräften steht dabei ebenso im Vordergrund wie der Aufbau zivilgesellschaftlicher Allianzen gegen Homophobie und Transfeindlichkeit, gegen die Diskriminierung von Inter*, Rassismus, Antisemitismus sowie gegen jede weitere Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Der ASB NRW e.V. ermöglichte durch die Übernahme der Teilnahmegebühr insgesamt 25 freiwillig Engagierten die Teilnahme an der Veranstaltung in Dortmund.

Ein nächster Meilenstein von „Miteinander stärken“ ist am 17. Februar 2018 das erste Regenbogenparlament in Berlin, das unter dem Motto „Akzeptanz für LSBTI* – Miteinander stärken“ steht. Mehr Infos unter www.miteinander-staerken.de 
Bild: LSVD Bundesverband

Facebook "ASB Queer"

fb-logo

Aktuelle Infos zum Netzwerk "Vielfalt im ASB" und zu LSBTTI* findet man auch auf der Facebook-Seite ASB Queer

Diversity

charta der vielfalt logo 180

Der ASB Deutschland e.V. und der ASB NRW e.V. haben die Unternehmensinitiative "Charta der Vielfalt" unterzeichnet. Die Umsetzung der Charta hat zum Ziel, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller und geschlechtlicher Identität. mehr

trailer-100-hnr-1Hilfe auf Knopfdruck
Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier

trailer-100-hnr-1Arbeiter-Samariter-Jugend
Wir bewegen was: Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist der Jugendverband des ASB. Mehr Infos hier

trailer-100-121-fsj-bfd

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
Der ASB in NRW bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Mehr Infos hier

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. | Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Tel. 0221-949 707-0  |  Fax: 0221-949 707-19
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de | Internet: www.asb-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign