ASB NRW e.V.

Schriftgröße kleiner normal größer

trailer-100-hnr-1Hilfe auf Knopfdruck

Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier

trailer-helfen-100-1Bürgerschaftlich engagiert

Sie möchten Menschen helfen und gemeinsam mit anderen etwas bewegen? Dann sind Sie beim ASB genau richtig. Mehr Infos hier

trailer-100-121-sanitaeter

Kompetenz in Aus- und Fortbildung
Die ASB-Landesschule NRW zeigt berufliche Perspektiven auf. Mehr Infos hier 

Aktuelle ASB-Nachrichten aus NRW

Video "Ein `Danke´ an die Pflegenden"

video4 alle achtung fuer die pflege 250Der aktuelle Film der ASB-NRW-Kampagne "Alle Achtung für die Pflege" ist ein "Dankeschön" an alle Pflegenden.

Überall in NRW leisten Pflegekräfte jeden Tag einen wertvollen Dienst für Pflegebedürftige, deren Angehörige und die gesamte Gesellschaft. Der ASB macht diese wichtige Arbeit mit seiner Aktion sichtbarer und wirbt für mehr öffentliche Wertschätzung für Pflegende. Auf  YouTube ist nun ein weiterer Film der Kampagne online, der unter anderem ASB-Präsident Franz Müntefering und Gisela Schulte vom ASB-NRW-Landesvorstand zu Wort kommen lässt.

„Alle Achtung für die Pflege“ ist nicht nur im Internet, sondern auch in verschiedenen Städten in NRW mit Informationen und Mitmachaktionen live zu erleben. Mehr unter www.alle-achtung-fuer-die-pflege.de
Foto: ASB NRW/Screenshot Video

Rückblick SMS-Malwettbewerb "Mein Lieblingsberuf"

cover malwettbewerb sms 2015 250Auch 2015 hatte "Sozial macht Schule" (SMS) wieder zu seinem jährlichen Spenden-Malwettbewerb aufgerufen - mittlerweile zum neunten Mal.

"Mein Lieblingsberuf" hieß das Motto. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich dem Thema auf vielfältige kreative Weise nähern und damit gleichzeitig für vom ASB betreute Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen spenden.

219 junge Leute aus NRW haben sich am Malwettbewerb beteiligt und so soziales Engagement gezeigt. Für jedes eingereichte Bild spendete die Kanzlei Rödl & Partner 1,- Euro für vom ASB betreute Flüchtlinge. Der Arbeiter-Samariter-Bund dankt allen Beteiligten für ihr Engagement.

Von den Motiven der fünf Siegerbilder ist nun ein buntes Postkartenleporello veröffentlicht worden (hier als PDF anschauen). Einzelexemplare können kostenfrei beim ASB NRW e.V., Projekt SOZIAL MACHT SCHULE, Kaiser-Wilhelm-Ring 50, 50672 Köln, E-Mail hoyer (at) asb-nrw.de bestellt werden (solange der Vorrat reicht).

Sozial macht Schule ist ein Projekt des Arbeiter-Samariter-Bund NRW und richtet sich an Schulen und soziale Einrichtungen mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler an soziale Verantwortung heranzuführen und ihre soziale Kompetenz zu stärken.

Colognepride 2016: ASB NRW und ASJ NRW laden zur Teilnahme ein

csd 2016 foto 250Mit zwei Fahrzeugen und einer Fußgruppe werden der ASB und die ASJ bei der diesjährigen CSD-Parade in Köln, einer der größten LSBTTI*-Demos weltweit, mit dabei sein. Alle Samariter/innen aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen sich anzuschließen und so ein Zeichen für Vielfalt und Respekt zu setzen.

Die Demonstration wird am Sonntag, den 03. Juli 2016, ab 12 Uhr stattfinden. Am Paradezug, der durch die Innenstadt von Köln geht und am Dom endet, nehmen tausende Menschen, über 100 Fahrzeuge und Dutzende Fußgruppen teil. Es werden bis zu eine Million Zuschauer/innen erwartet.

Organisatorische Hinweise für alle ASBler/innen, die sich dem ASB NRW und der ASJ NRW anschließen wollen:

  • Die ASB/ASJ-Fußgruppe trifft sich um 11:30 Uhr und hat die Startposition/Wagennummer 36, also im ersten Drittel des Demonstrationszuges. Der Aufstellbereich ist in Köln-Deutz (vor der Deutzer Brücke, Mindener Straße, siehe auch Plan).
  • Es gibt kostenfrei für die ASB-Teilnehmer/innen speziell für den Colognepride hergestellte ASB-T-Shirts, zudem Caps/Hüte und Brillen (solange der Vorrat reicht).
  • Sampling-Material (Postkarten, Bambams, Trillerpfeifen etc.), Getränke und etwas für den kleinen Hunger zwischendurch werden kostenfrei gestellt (solange der Vorrat reicht).
  • Allgemeine Infos zum Colognepride unter www.colognepride.de
  • Gute Laune nicht vergessen!

Fragen und Anregungen bitte richten an queer (at) asb-nrw.de

Der ASB NRW und die ASJ NRW freuen sich auf eine bunte CSD-Parade mit vielen Samariterinnen und Samaritern! Wir leben Vielfalt!

Podiumsdiskussion „Verschieden! Gleich!“ der ASJ Ruhr

asj ruhr podiumsdiskussion juni 2016 250Im Rahmen ihrer Anti-Rassismus-Kampagne "Verschieden! Gleich!" veranstaltete die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) Ruhr am 14. Juni 2016 eine Podiumsdiskussion in der Essener Geschäftstelle des ASB Ruhr statt.

Gemeinsam mit den Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut (SPD, Foto 2. von rechts) und Matthias Hauer (CDU, Foto 3. von rechts) diskutierten die Jugendlichen über Themen wie Rassismus, Integration und andere Bereiche der Bundespolitik. Von Seiten des ASB NRW waren Landesvorstandmitglied Renate Sallet und die Landesjugendreferentin Maria Mandler vor Ort.

Renate Sallet zeigte sich begeistert von der Veranstaltung: "Es ist enorm wichtig, dass sich junge Menschen an aktuellen politischen Debatten beteiligen und Stellung beziehen. Die ASJ Ruhr hat mit der Podiumsdiskussion ein deutliches Zeichen für eine offene und vielfältige Gesellschaft gesetzt."

Die Kampagne "Verschieden! Gleich!" wurde 2016 von der ASJ Ruhr ins Leben gerufen. Nach der Aktion"(M)ein Rucksack für Flüchtlingskinder", vom ASB-Bundesverband im Mai 2016 als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet, war die Podiumsdiskussion der nächste Meilenstein der Kampagne. Mehr über die ASJ Ruhr hier
Foto: ASB NRW

Hand in Hand ein Zeichen setzen gegen Rassismus und für Menschenrechte und Vielfalt

menschenketten juni 2016 250An diesem Wochenende werden bundesweite Menschenketten gegen Rassismus und für Menschenrechte und Vielfalt stattfinden.

Zur Aktion rufen der Paritätische, Brot für die Welt, Amnesty International, der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland und viele weitere Organisationen auf. Am 18. Juni findet die Auftakt-Menschenkette in Bochum und am 19. Juni vier weitere Menschenketten in Berlin, Hamburg, Leipzig und München statt. Mehr Infos hier

Stellenausschreibung ASB-Landesschule NRW

asb figuren klein 250Der ASB ist als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen Menschen, die unsere Unterstützung benötigen.

Sie arbeiten gerne mit jungen Erwachsenen zusammen. Die Begleitung und Beratung junger Erwachsener in einer wichtigen Phase ihres Lebens ist Ihnen ein persönliches Anliegen. Sie bringen Erfahrung in der Verbandsarbeit mit. Sie arbeiten gerne selbstständig und eigenverantwortlich, von der Konzeption bis hin zur administrativen Abwicklung.

Dann bewerben Sie sich bei uns als:

Pädagogische Fachkraft (m/w) in Teilzeit (75%-Stelle)
- Bereich Freiwilligendienste; Standort: Erftstadt (zum 15.08.2016)
- zunächst befristet für 1 Jahr

Zu Ihren Aufgaben gehören:
- Selbstständige Organisation, Vorbereitung und Durchführung von Seminaren im Bereich Freiwilligendienste.
- Individuelle Begleitung, Betreuung und Beratung von Teilnehmer/Innen.
- Beratung und Betreuung der Einsatzstellen in NRW (auch Besuche vor Ort).
- Erhalt und Verbesserung des Qualitätsstandards.
- Administrative Tätigkeiten.

Ihr Profil:
- Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Pädagogik, Sozialwissenschaften, Psychologie).
- Mehrjährige Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung, insbesondere für die Zielgruppe junger Erwachsener.
- Breite Erfahrung in der Verbandsarbeit.
- Fundierte Kenntnisse in den Seminarinhalten: Bewerbertraining, Berufsfindungstechniken, Erkennen und Erproben von künstlerischen und kreativen Fähigkeiten.
- Hervorragende Kenntnisse in modernen Moderations- und Präsentationstechniken.
- Fachkenntnisse in den verschiedenen Einsatzbereichen der Freiwilligen sind wünschenswert.
- Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung.
- Sie zeichnen sich durch eine hohe Sozialkompetenz aus, sind teamfähig, flexibel und konfliktfähig. Darüber hinaus besitzen Sie eine hervorragende Kommunikationsstärke.

Sie fühlen sich angesprochen? Dann möchten wir Sie kennenlernen.´Richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15.07.2016 (vorzugsweise via Mail) an:
Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V.
Landesschule NRW
z.Hd. Frau Astrid Wachter
Carl-Schurz-Str. 191
50374 Erftstadt
Tel.: 02235-92728-0
Mail: wachter (at) asb-nrw.de

Filmbericht über Jahresempfang 2016 online

asb nrw jahresempfang 2016 1 250 screenAuf YouTube ist jetzt der Filmbericht über den Jahresempfang 2016 des ASB NRW in Düsseldorf online.

Hannelore Kraft (Foto), Ministerpräsidentin von NRW, war Gastrednerin der Veranstaltung. Sie würdigte das Engagement des ASB für die Gesellschaft. Der Vorsitzende des ASB NRW, Dr. Georg Scholz, blickte in seiner Eröffnungsrede auf die erfolgreiche Arbeit der Samariterinnen und Samariter in NRW im Jahr 2015 zurück, die stark von der Flüchtlingshilfe geprägt war.

Zum Video

ASB versteht Vielfalt als Bereicherung und Chance

transparent 2016 diversity tag 2016 250Anlässlich des bundesweiten Diversity-Tags am 07. Juni 2016 hat der ASB NRW e.V. eine Transparentaktion in Köln durchgeführt.

„Wir leben Vielfalt“ stand auf dem 11 Meter langen Banner, das Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASB NRW vor ihrer Geschäftselle am Kaiser-Wilhelm-Ring 50 in Köln entrollten und so ein Signal für eine weltoffene Gesellschaft setzten. Das Transparent wurde anschließend an der Hausfassade aufgehängt.

Fotogalerie auf Facebook

Renate Sallet (Foto vorne), Vorstandsmitglied im ASB NRW e.V., erklärte während der Aktion: "Der ASB begreift Vielfalt als Bereicherung und Chance. Der respektvolle Umgang miteinander sowie die gegenseitige Achtung und Wertschätzung sind fundamentale Grundsätze des ASB. Diese bestimmen den Umgang im Verband selbst als auch mit seinen Mitgliedern, Kunden, Förderern und der Öffentlichkeit. Selbstverständlich sind für die Samariterinnen und Samariter ein kultursensibler Umgang und der Respekt vor dem Anderssein."

Der ASB NRW e.V. hat, neben anderen Arbeiter-Samariter-Bund-Verbänden, auch die „Charta der Vielfalt“, auf deren Initiative der deutsche Diversity-Tag zurückgeht, unterzeichnet. Mehr Infos unter www.charta-der-vielfalt.de

Foto: ASB NRW/Frank Hoyer

Beim ASB ist Vielfalt gelebte Realität

vielfalt 250Mit verschiedenen Aktionen setzt sich der Arbeiter-Samariter-Bund am Diversity-Tag (7. Juni 2016) für Vielfalt im Arbeitsleben ein. Der ASB NRW e.V. hat, neben anderen Arbeiter-Samariter-Bund-Verbänden, die „Charta der Vielfalt“, auf deren Initiative der deutsche Diversity-Tag zurückgeht, unterzeichnet.

In der Charta heißt es unter anderem: Die Vielfalt der modernen Gesellschaft, beeinflusst durch die Globalisierung und den demografischen Wandel, prägt das Wirtschaftsleben in Deutschland. (...) Die Vielfalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten eröffnet Chancen für innovative und kreative Lösungen. Die Umsetzung der „Charta der Vielfalt“ in unserer Organisation hat zum Ziel, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Die Anerkennung und Förderung dieser vielfältigen Potenziale schafft wirtschaftliche Vorteile für unsere Organisation.

Anlässlich des Diversity-Tag 2016 erklärt Dr. Stefan Sandbrink, Geschäftsführer des ASB NRW e.V.: "Vielfalt ist gelebte Realität im Arbeiter-Samariter-Bund. Der ASB verurteilt Rassismus und duldet keine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit unter seinen Beschäftigten oder gegenüber seinen Kundinnen und Kunden. Unser Verband begreift Vielfalt als Bereicherung und Chance."

Charta der Vielfalt

Bundesweite Ausgabe der „Handreichung für die Betreuung und Unterstützung von LSBTTI*-Flüchtlingen“ erschienen

cover broschuere handreichung lsbtti fluechtlinge 2 auflage juni 2016 250Die Betreuung von besonders schutzbedürftigen Geflüchteten stellt in der Flüchtlingshilfe eine große Herausforderung dar. Auch Flüchtlinge mit LSBTTI*-Hintergrund sind, wie etwa Schwangere, Menschen mit Behinderung, Opfer des Menschenhandels und unbegleitete Minderjährige, als besonders schutzbedürftige Flüchtlinge anzusehen.

Nachdem von der „Handreichung für die Betreuung und Unterstützung von LSBTTI*-Flüchtlingen“ bislang nur eine Ausgabe für das Bundesland Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stand, ist nun eine überarbeitete, bundesweite Ausgabe erhältlich.

Herausgegeben wurde die Publikation gemeinsam vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), dem Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) und dem Paritätischen Gesamtverband mit Unterstützung der Hirschfeld-Eddy-Stiftung. Gefördert wurde die Erstellung der Publikation durch die Beauftrage der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Die 44-seitige Broschüre gibt in übersichtlicher Form eine Einführung in das Thema, wichtige Handlungsempfehlungen und nennt mit LSBTTI*-Thematik befasste Beratungsstellen in Deutschland. Zudem werden grundlegende Informationen zu Asylrechtsfragen gegeben.

Die Broschüre kann hier als PDF heruntergeladen werden. Gedruckte Einzelexemplare können (solange der Vorrat reicht) kostenfrei bestellt werden beim Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (der Versand erfolgt ab dem 13. Juni 2016).

Flüchtlingshilfe

asb kjhi fluechtlinge bbechtloff2014 016 180

Der ASB ist in der Flüchtlingshilfe engagiert und betreut in vielen Städten von NRW Menschen, die vor Krieg und Verfolgung geflohen sind. Mehr Infos und aktuelle Nachrichten dazu hier

Lehrgänge

samariter-180

Kommende Aus- und Fortbildungen an der
ASB-Landesschule NRW
Die Termine für die Lehrver-
anstaltungen sind hier
online einsehbar.

Bundeskanzlerin informierte sich über ASB

bundeskanzlerin-bbk-asb-2014-180

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel informierte sich bei einem Besuch des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Bonn über die Arbeit des ASB. Mehr Infos hier

Bundespräsident würdigte Engagement des ASB

gauck besuch bonn 2015 180 1

Bundespräsident Joachim Gauck würdigte in Bonn die Arbeit des ASB. Mehr Infos hier

trailer-100-121-fsj-bfd

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
Der ASB in NRW bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Mehr Infos hier

trailer-100-hnr-1Arbeiter-Samariter-Jugend

Wir bewegen was: Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist der Jugendverband des ASB. Mehr Infos hier

trailer regenbogen 100 1LSBTTI*-Netzwerk im ASB

Schwule, Lesben und Trans* bringen sich auf allen Ebenen des ASB ein, ob haupt- oder ehrenamtlich, ob sichtbar als LSBTTI* oder nicht – sie sind ein fester Bestandteil des Verbandes. Mehr Infos hier

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. | Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Tel. 0221-949 707-0  |  Fax: 0221-949 707-19
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de | Internet: www.asb-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign