Presse Informationen für Medienvertreter

Auf dieser Seite haben wir Informationen für Medienvertreter*innen zusammengestellt.


Ansprechpartner*in

Frank Hoyer Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Projektleitung `Sozial macht Schule´ (SMS)

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-21
hoyer(at)asb-nrw.de

Esther Finis Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-12
finis(at)asb-nrw.de

Presse-Kit zum ASB Wünschewagen

ASB-Wünschewagen auf einer Strandpromenade

Digitale Pressemappe

Hier finden Sie allgemeine Informationen über den ASB-Wünschewagen und die Wunscherfüller*innen.

Herunterladen

Fahrgast und Wunscherfüllerin im ASB-Wünschewagen

Wunschfahrt begleiten

Sie möchten eine Wunschfahrt begleiten? Hier finden Sie hilfreiche Informationen.

Infos herunterladen

Wunschgeschichten

Hier finden Sie Berichte von vergangenen Wunschfahrten und bekommen einen Einblick in besondere Tage.

Wunschfahrten lesen

Pressemitteilungen

Gelungener Auftakt für „Alle Achtung für die Pflege“

Die Aktion „Alle Achtung für die Pflege“ der Samariterinnen und Samariter in NRW startete offiziell am Samstag, den 08. August 2015, in der Münsteraner Innenstadt mit Podiumsdiskussionen, Infos und Mitmachaktionen.

An den Diskussionen auf der Bühne am Stadthaus beteiligten sich unter anderem ASB-Präsident Franz Müntefering, der Münsteraner Oberbürgermeister Markus Lewe und Parteienvertreter/innen. Außerdem gaben Pflegekräfte einen Einblick in ihre Arbeit. Ein buntes Programm, unter anderem mit einer Fotoaktion, bei der man sich durch digitale Retusche altern lassen konnte, begleitete den Auftakt. Ein TV-Team vom WDR und weitere Presse waren auch vor Ort.

Bildergalerie

Die Diskutanten sprachen sich unter anderem für eine Stärkung der Quatiersarbeit und eine größere Wertsschätzung des Pflegeberufes aus. Wichtig wäre auch das Heranführen von jungen Menschen an den Pflegeberuf, der viele Möglichkeiten und Einsatzbereiche biete. ASB-Präsident Franz Müntefering appellierte an alle gesellschaftliche Kräfte, sich dem immer wichtiger werdenden Thema Pflege - gerade auch unter dem Aspekt des demografischen Wandels - zu stellen. Wichtig wäre, sich auszutauschen und gemeinsam nach Lösungen für eine Pflege mit Zukunft zu suchen.

Mit der landesweiten Kampagne „Alle Achtung für die Pflege“ will der ASB in NRW die wichtige Arbeit der Pflegekräfte sichtbarer machen. Mehr zur Aktion hier Foto: Frank Hoyer